SV Lohmar setzt auf Solar-Energie mit den Stadtwerken Lohmar

Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit stehen für den Sportverein 1919 Lohmar e.V., kurz SV Lohmar, nicht nur in sportlicher Hinsicht im Vordergrund. Um die Stromkosten für Kühlanlagen, Heizung und Licht im Vereinsheim und auch den CO2-Ausstoß aktiv zu reduzieren (ca. 32 Tonnen CO2 pro Jahr Einsparung), entschloss sich der Verein für die Installation einer Solaranlage auf dem Dach des Clubhauses.

„Das Rund-um-Sorglos-Angebot der Stadtwerke Lohmar, die Anlage über eine Laufzeit von 20 Jahren zu pachten, inkl. Planung, Installation und Wartung, hat uns überzeugt“, so Manni Schellberg, 1. Vorsitzender des SV Lohmar. „Ohne Investitionskosten können wir unseren Mitgliedern eine sparsame und umweltfreundliche Ergänzung zum herkömmlichen Strombezug bieten und nicht verbrauchten Strom ins Netz einspeisen.“

Am 21.08.2020 konnte die Anlage auf dem Dach des Vereinsheims in der Anlage Donrather Dreieck installiert werden. Der SV Lohmar nimmt damit eine Vorreiterrolle in Lohmar ein, der zukünftig mehr Vereine folgen könnten.

Die Seniorenteams kämpfen sich durch die Vorbereitung

Beide Teams konnten sich am vergangenen Sonntag durchsetzen. Für die erste Mannschaft beginnt die Saison mit dem Kreispokal.

Am vergangenen Sonntag testeten die Seniorenmannschaften des SV Lohmar auf der Anlage am Donrather Dreieck. Um 13.00 Uhr startete die Reserve mit dem Spiel gegen die Zweitvertretung vom FC Hennef. Das Team von Pascale Spiess und Kostas Rountas setzte sich nach einer 3:0 Führung am Ende mit 3:2 durch. Die Treffer für Lohmar erzielten Florian Mezini und Leo de Sousa (2). Am kommenden Sonntag steht der nächste Test gegen den TuS Oberlar III an. Das Spiel beginnt um 13.00 Uhr in Lohmar.

Schwacher Start mit gutem Ende

Die erste Mannschaft konnte sich beim Test gegen Fortuna Bonn am Ende klar mit 6:3 durchsetzen. Dabei erwischten die Hausherren keinen guten Start. Die SVLer sind zwar durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung gegangen, kassierten im Anschluß allerdings noch in der ersten Hälfte drei Tore. Trainer Sven Bockrath fand in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte.

Im zweiten Durchgang dominierten die Hausherren das Spiel und durch einen Hattrick von Connor Kaiser und zwei Treffern von Janik Derenbach  konnte das Spiel doch noch gedreht werden.

Am kommenden Sonntag kommt es zum ersten Pflichtspiel. Im Bitburger-Kreispokal treffen die SVLer Auswärts auf den SV Allner Bödingen. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr. Falls die Lohmarer die nächste Runde erreichen, folgt am darauffolgenden Mittwoch die zweite Begegnung am Donrather Dreieck.

SV Lohmar mit neuem Fitness-Partner 

Der SV Lohmar und das Gesundheits- und Sportstudio B-First aus Siegburg-Schreck arbeiten zukünftig eng zusammen. Bei einem Besuch von Mitinhaber Michael Brambach und der Trainerin Franzi Schöneberg am Donrather Dreieck wurde die Partnerschaft vereinbart. Zukünftig bekommt die erste Mannschaft ein ausgearbeitetes Fitnessprogramm und Sondereinheiten mit dem Trainerteam von B-First. Darüber hinaus können verletzte und gerade genesene Spieler ihren Muskelaufbau im modernen Studio auf der Zeithstraße erarbeiten. Die Inhaber Daniel und Michael Brambach sind schon einige Zeit Sponsoren beim SV Lohmar. Durch die Initiative vom zweiten Vorsitzenden, Frank Schulz, wurde daraus eine großartige Partnerschaft.

Das Studio befindet sich auf der Zeithstraße 444 in Siegburg-Schreck direkt an der B56.

Weitere Informationen unter www.b-first.fit.

Freundschaftsspiel Bayer 04 Leverkusen U19 – Kickers Offenbach U19 2:0 (0:0)

Am Samstag, den 08.08.2020 trafen sich die beiden Mannschaften auf dem Rasenplatz des SV Lohmar im Donrather Dreieich zu einem Testspiel. Das Spiel wurde von der Jugendabteilung des SV Lohmar ausgetragen.

Vor knapp 150 Zuschauern, strahlendem Sonnenschein und ca. 37 Grad, gewann die U19 von Bayer 04 Leverkusen verdient mit 2:0.

Aufgrund der Euro League Teilnahme der Profis von Bayer 04 Leverkusen hat die U19 vor dem Spiel noch kurzfristig 5 Spieler abstellen müssen und reiste daher mit einem kleineren Kader an.

Von Anfang an entwickelte sich ein offenes Spiel und es ergaben sich gleichermaßen Chancen auf beiden Seiten. Leider fehlten im ersten Durchgang aber die Tore.

Durch die Hitze und die hohen Temperaturen war ein laufintensives Spiel kaum möglich. Jedoch sah man viele Kombinationen in den der Ball schnell rollte.

Beide Mannschaften befinden sich bereits in den Vorbereitungen für die jeweilige Bundesligasaison, sodass hier auch viel getestet und auch die ein oder andere taktische Variante ausprobiert wurde.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel mehr in die Hälfte der Offenbacher.   Leverkusen erhöhte den Druck und kam immer mehr zu gut rausgespielten Chancen.

Nach einer guten Stunde pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für Leverkusen. Der anschließende Strafstoß wurde sicher verwandelt und es stand 1:0 für Bayer 04 Leverkusen.

Durch einige Wechsel beider Mannschaften, sah man auch immer wieder neue Impulse nach vorne und schön rausgespielte Kombinationen. In der 80 Minute erhöhte dann Leverkusen auf 2:0. Vorausgegangen war eine gute Einzelaktion die sicher verwandelt worden ist.

Somit hieß es nach 90 schweißtreibenden Minuten 2:0 für Bayer 04 Leverkusen.

Die Jugendabteilung des SV Lohmar möchte sich ganz herzlich bei beiden Mannschaften bedanken. Trotz der Hitze haben die Spieler alles gegeben und sich super geschlagen.

Für die Saison wünschen wir beiden Teams viel Erfolg und ein gutes Abschneiden in der Liga.

Auch ein großes Dankeschön gilt unseren zahlreichen Zuschauern. Schön, dass ihr dabei wart!