Kategorie: 1. Mannschaft

Wechsel an der Tabellenspitze

SSV Kaldauen – SV Lohmar 0:10 (0:6)

Nach zuletzt 9 Pkt wollten die Gastgeber heute weitere 3 Zähler gegeng den Abstieg einfahren. Das allerdings ging gegen die offensiv sehr starken Lohmarer gründlich in die Hose. Bereits in der zwölften Spielminute brachte Mark Wirz sein Team mit 1:0 nach vorn. Jetzt rollte die Lohmarer Offensive und Connor Kaiser versenkte die Kugel zum 2:0 für die Lohmarer (16.). Paul Orfgen gelang ein Doppelpack (18./35.), mit dem er den Spielstand auf 4:0 hochschraubte. Durch ein Eigentor Tor von Simon Quadt (41.) und dem Treffer von Henning Pauls (43.) schlug der SV Lohmar innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu und erhöhte auf 6:0. In der ersten Hälfte wurde der SSV Kaldauen nach Strich und Faden auseinandergenommen, was zur Pause in einen desolaten Rückstand mündete. Durch Treffer von Daniel Rennen (46.), Paul Orfgen (52.) und Connor Kaiser (65.) zogen die Lohmarer zu Beginn der 2.Halbzeit uneinholbar davon. Anstelle von Marius von Malottki war nach Wiederbeginn Johannes Buschhüter für den SVL im Spiel. Der zehnte Streich des Ligaprimus war Daniel Rennen vorbehalten (67.). In der 68. Minute stellte Sven Bockrath um und schickte in einem Doppelwechsel Georg Eisenhardt und Dustin Zimmermann für Paul Orfgen und Arlind Surdulli auf den Rasen. Schließlich war der SSV Kaldauen vor eigenem Publikum in allen Belangen unterlegen und der SV Lohmar nahm einen zweistelligen Sieg mit nach Hause.

Mit den errungenen drei Zählern und der gleichzeitigen Niederlage vom 1.FC Niederkassel II übernahm Lohmar die Tabellenführung.

Am nächsten Spieltag empfängt das Team um Trainer Sven Bockrath den FV Bad Honnef II am Donrather Dreieck. Die Jungs freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

SV 09 Eitorf – SV Lohmar II 2:1 (2:0)

Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das SV Lohmar II am Ende mit 6:5 gewonnen hatte. Das 1:0 in Spielminute 18‘ für die Gastgeber war ein Geschenk der Gäste. Eigentor durch Rudi Fikisi. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Dominik Küpper auf 2:0. Mit diesem Spielstand und Sommerlichen Temperaturen verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeitpause. Obwohl den Eitorfer nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Lohmar zugleich nicht, die Partie wirklich zu drehen. Es reichte lediglich noch zum 2:1 Anschlusstreffer durch Patrick Seul.

Am nächsten Spieltag empfängt unsere Zweit Vertretung den SV Höhe am Donrather Dreieck und auch sie freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.