Kategorie: Senioren

Wichtige Information

Liebe Mitglieder und Freunde des SV Lohmar,

leider müssen wir erneut den Spiel- und Trainingsbetrieb auf unserer Sportanlage einstellen. Die Bekämpfung der Pandemie muß wieder das oberste Gebot sein. Wir hoffen alle, dass wir im Dezember wieder starten dürfen. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir diese auf der Webseite und im Stadtecho kommunizieren.

Bis dahin, passt weiter gut auf euch auf.

Manni Schellberg

1.Vorsitzender

Sechs Punkte am vergangenen Sonntag

Volle Punkteausbeute am Donrather Dreieck. Schwere Verletzung von Denis Derevjanko überschattet die Freude über den Heimsieg.

Mit einer souveränen Leistung setzte sich die erste Mannschaft im Heimspiel gegen Umutspor Troisdorf mit 3:1 durch. Dabei begann das Spiel alles andere als gut für die Gastgeber. In der zwölften Minute verdrehte sich Denis Derevjanko bei einem Zweikampf das Knie und musste mit dem Verdacht auf Kreuzbandriß mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht werden. Für Ihn kam Lukas Raschke in die Partie.

Die Hausherren zeigten nach dem kurzen Schockmoment viel Moral und kämpften sich sofort ins Spiel zurück. In der 31. Minute erzielte Paul Orfgen den Treffer zum 1:0 für Lohmar. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang dominierten die SVLer weiter das Spiel und erarbeiteten sich beste Torchancen. Die Gegenangriffe endeten bei Phillip Breuer, der den verletzten Thomas Schneider bestens im Lohmarer Kasten vertrat. Mit den Treffern in der 56. und 60. Minute erhöhten Constantin Halpaus und Lukas Raschke das Ergebnis auf das zwischenzeitliche 3:0.

Umutspor erzielte zwar noch in der 70. Minute den Anschlußtreffer, konnten aber den Sieg der Lohmarer Kicker nicht mehr verhindern. Mit dem Sieg konnte sich die Bockrath-Truppe wieder auf den zweiten Tabellenplatz setzen. Das nächste Spiel gegen Allner Bödingen ist auf den 08.11.2020 angesetzt. Anpfiff ist bereits um 12.30 Uhr. Coronabedingte Änderungen werden über die Tagespresse veröffentlicht.

Die Verantwortlichen des SV Lohmar wünschen Denis eine schnelle und gutverlaufende Genesung.

Überzeugender Sieg gegen den Tabellenführer

Die zweite Mannschaft schlug am Sonntag den Tabellenführer TuS Herchen klar mit 4:1 und zeigten dabei weiter einen extremen Aufwärtstrend. Von der ersten Minute an beherrschte die Truppe das Spiel und ließ dem Gegner keine ruhige Sekunde. Bereits in der siebten Minute gingen die SVLer durch Clemens Krimse mit 1:0 in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Kevin Köller(16./28.) und Joshua Palmersheim (52.). Mit dem zweiten Sieg in Folge kletterte die Truppe auf den 13. Tabellenplatz. Das nächste Spiel ist ebenfalls voraussichtlich am 08.11.2020 in Bödingen. Die Begegnung gegen die Zweitvertretung von Bödingen beginnt um 10.45 Uhr. 

Derbysieger SV Lohmar

Die erste Mannschaft konnte das Derby gegen den TuS Birk klar für sich entscheiden.

Am vergangenen Sonntag stand das Derby zwischen dem SV Lohmar und dem TuS Birk am Donrather Dreieck an. Die Verantwortlichen des SVL hatten alle Maßnahmen zum Schutz der Zuschauer umgesetzt und konnten knapp 200 Zuschauer begrüßen.

Das Spiel begann vielversprechend da beide Mannschaften mit einer hohen Motivation in die Partie gestartet waren. Die Gäste aus Birk versteckten sich keineswegs und setzten die Hausherren in den ersten Minuten schon unter Druck. Die SVLer ließen sich allerdings nicht so schnell beeindrucken und liefen die Birker schon in der eigenen Hälfte an. In der 37. Minute gingen die Gäste nach einer Ecke überraschend mit 0:1 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Trainer Sven Bockrath hatte wohl in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es zur zwei Minuten bis Henning Pauls den Treffer zum 1:1 Ausgleich unterbringen konnte. Nur vier Minuten später erhöhte Amin Imer zur 2:1 Führung. In dieser Phase des Spiels ließen die Lohmarer wieder ihre alte Klasse aufblühen. In der 73. Minute erhöhte Jonas Timmer das Ergebnis auf 3:1 bevor der zuvor eingewechselte Mauro Senica in der 81. Minute den Schlusspunkt zum:  Derbysieg setzte.

Die SVLer zeigten trotz einiger Fehler eine gute Leistung und waren am Ende auch ein verdienter Sieger.

Zu erwähnen ist aber auch das Publikum. Die Zuschauer aus beiden Lagern verhielten sich vorbildlich und äußerst fair.

Am kommenden Sonntag fährt die Truppe zum SV Menden. Anpfiff ist um, Uhr Die Reserve, die am vergangenen Sonntag Spielftei hatte, tritt bereits um 13.00 Uhr beim FC Hennef II an.

Beide Mannschaften freuen sich wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.

Harterkämpfter Sieg

Die erste Mannschaft besiegt Kaldauen knapp mit 4:3. Reserve wartet weiter auf die ersten Punkte

Das hatten sich die SVLer bestimmt einfacher vorgestellt. Das Heimspiel gegen den SSV Kaldauen stand bis zur 90. Minute auf der Kippe.

Die Lohmarer starteten gut in die Partie und erarbeiteten sich auch die ersten Torchancen. In der 20. Minute konnte Amin Imer dann auch den Treffer zur 1:0 Führung versenken. Nach dem Führungstreffer schlichen sich allerdings schon die ersten Fehler bei der Bockrath-Truppe ein. In der 31. Minute erzielten die Gäste aus Siegburg den Ausgleichstreffer zum 1:1. Noch vor der Pause fiel dann doch unerwartet auch noch der Führungstreffer für Kaldauen. Mit dem 1:2 ging es in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einem Lohmarer Blitzstart. Leon Dagge versenkte in der 46. Minute den Ausgleichstreffer und nur zwei Minuten später konnte Amin Imer die Führung zum 3:2 wieder auf die Lohmarer Seite holen. Im Anschluß spielten nur noch die SVLer und eigentlich war es eine Frage der Zeit, bis es zum nächsten Treffer kommen sollte. Vor dem Tor des Gegners wurden allerdings zahlreiche Torchancen vergeben. In der 83. Minute reiche eine einzige Chance für Kaldauen und es stand plötzlich 3:3. Trainer Sven Bockrath und der verletzte Kapitän Jonas Timmer spornten von der Seitenlinie noch mal alle Spieler an und der Druck auf das gegnerische Tor nahm wieder zu. Paul Orfgen, der in der 71. Minute für Innenverteidiger Christian Banz ins Spiel gekommen war, erlöste die Lohmarer

 in der 90.Minute mit dem Tor zum 4:3 Endstand.

Es war sicherlich keine Glanzleistung aber am Ende stehen wichtige drei Punkte auf dem Konto der Lohmarer. Am kommenden Sonntag muß die Truppe zur Spvgg Hurst-Rosbach. Anpfiff ist um 15.15 Uhr.

Gutes Spiel ohne Ausbeute

Die zweite Mannschaft muß weiter auf den ersten Erfolg warten. Trotz einer guten Leistung mußten sich die Jungs von Pascale Spiess und Kostas Rountas gegen den Tabellenführer FC Genclerbirligi Eitorf mit 1:3 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Lohmarer erzielte Kevin Potrykus (43.). Das Trainerteam war nach der Begegnung sehr frustriert Die Leistung sollte aber Ansporn für die kommenden Begegnungen sein. Am Sonntag geht es zum Tus Winterscheid. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr. Beide Mannschaften freuen sich wieder auf viele Fans.

Neue Trainingstrikots für die erste Mannschaft

Mit Rene Wölfle von der Deutschen Vermögensberatung haben die Lohmarer Jungs einen weiteren Sponsor gefunden.

Es soll eine langfristige Zusammenarbeit werden. Der SV Lohmar begrüßte am vergangenen Dienstag Rene Wölfle, Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung mit Sitz in Bonn. Neben einem ausführlichen Gespräch mit dem Vorsitzenden Manni Schellberg brachte der Finanzexperte auch gleich neue Trainingsbekleidung und ein kaltes Hopfenkaltgetränk (für nach dem Training) für die erste Mannschaft mit. „Ich freue mich über die kommende Zusammenarbeit. Mit der Deutschen Vermögensberatung haben wir einen weiteren starken Partner an unserer Seite,“ so der erste Vorsitzende.

Das Büro von Rene Wölfle befindet sich auf der  Joseph-Schumpeter-Allee 31 in 53227 Bonn. Weitere Informationen unter www.dvag.de/rene.woelfle