Kategorie: Senioren

Punkteteilung im Nachholspiel

Die erste Mannschaft des SV Lohmar bleibt erstmalig in dieser Saison zwei Spiele am Stück ohne Niederlage.

Die Formkurve der Bockrath-Truppe hält sich weiter oben. Mit einem 1:1 kehrten die SVLer am vergangenen Donnerstag aus Merl zurück. Die Punkteteilung war am Ende gerechtfertigt, hätte aber auch sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite siegreich ausfallen können. Die Hausherren gingen in der 33. Minute in Führung. Vorher hatten, auf der anderen Seite, die SVler schon einige Torchancen liegen gelassen. In der 50 Minute konnte Leon Dagge zum 1:1 ausgleichen. Die Partie plätscherte im Anschluß etwas vor sich hin und irgendwie wollte keiner der beiden Mannschaften zuviel riskieren. So blieb es bei der Punkteteilung im Kellerduel der Bezirksliga.

Am kommenden Sonntag kommt der TuS Mondorf zum Donrather Dreieck. Gegen die Mondorfer gab es in der Hinrunde die erste derbe Klatsche. Das soll am Sonntag wesentlich besser laufen und die SVLer wollen ihren treuen Fans ein tolles Spiel mit Kampf und Leidenschaft bieten. Anpfiff der Partie ist um 15.15 Uhr. Vorher spielt bereits die dritte Mannschaft um 11 Uhr gegen den TuS Oberpleis III und um 13 Uhr die Reserve gegen die Zweitvertretung vom TuS Mondorf. Die Kicker des SV Lohmar würden sich wieder über zahlreiche Besucher freuen.

Lebenszeichen der ersten Mannschaft

Auswärtssieg in Oberkassel bringt wieder Schwung und Selbstbewußtsein in die Bezirksligamannschaft des SV Lohmar.

Es war die richtige Reaktion nach der indiskutablen Leistung im Derby. Mit einem 2:1 Auswärtssieg gegen den Oberkasseler FV kehrte Mannschaft des SV Lohmar am vergangenen Sonntag zum Donrather Dreieck zurück. Bereits in der zweiten Minute erzielte Daniel Rennen den Führungstreffer für die SVLer. Nur sechs Minuten später erhöhte Amin Immer sogar auf 2:0. Mit dem Schwung der frühen Führung behielt die Bockrath-Truppe auch weiterhin das Heft in der Hand und ließ dem Gastgeber keine Möglichkeit, das eigene Spiel in den Griff zu bekommen. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild. Die Lohmarer versäumten nur, das Ergebnis hoch zu schrauben. Die Hintermannschaft blieb stabil und den Rest erledigte Schlußmann Thomas Schneider. Erst in der 92. Minute konnten die Gastgeber mit einem berechtigten Strafstoß den Anschlußtreffer plazieren. So bleib es am Ende beim Sieg der SVLer und bei wichtigen drei Punkten für das Selbstbewußtsein. So soll es in den nächsten Wochen weitergehen. Die Mannschaft möchte sich unbedingt würdig aus der Liga verabschieden und in der kommenden Saison eine wichtige Rolle in der höchsten Kreisklasse spielen. Die Vorbereitungen laufen jetzt schon auf vollen Touren.

Niederlage der Reserve

Die weiterhin von Verletzungssorgen geplagte Zweitvertretung des SV Lohmar unterlag am vergangenen Spieltag gegen die zweite Mannschaft vom TuS Oberpleis mit 3:1.In einer ausgeglichenen Partie hatten konnten die Lohmarer Jungs ihre Chancen nicht verwerten und mußten sich am Ende der spielstarken Oberpleiser Truppe geschlagen geben. Das Trainerteam um Consti Halpaus hofft, dass sich der Kader nach der Osterpause wieder regeneriert.

Derbypleite in Birk

Die dritte Mannschaft des SV Lohmar verlor am vergangenen Sonntag das Derby gegen den TuS Bilk II mit 2:0. In einer fairen Partie hatten die Birker über die gesamte Spielzeit die besseren Chancen und gingen deshalb auch am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Die SVler wollen sich aber von der Niederlage nicht aus der Ruhe bringen lassen und die obere Tabellenhälfte in Angriff nehmen.

Alle Spieler, Trainer und Vorstandsmitglieder wünschen den Anhängern des SV Lohmar schöne Ostertage und danach wieder spannende Spiele am Donrather Dreieck und in der Ferne.

Heftige Derby-Niederlage

Der SV Lohmar kassierte gegen den Wahlscheider SV eine klare 8:1 Niederlage.

Die Talfahrt der ersten Mannschaft geht weiter und gipfelte am vergangenen Sonntag mit einer ganz schwachen Leistung gegen den Nachbarn aus Wahlscheid. In den ersten 15. Minuten hatten die Gastgeber am Donrather Deieck den besseren Start und auch die ersten Torchancen. Der erste Gegentreffer sorgte allerdings für den sofortigen kollektiven Zusammenbruch in der Lohmarer Mannschaft. Ohne Selbstbewußtsein und ohne Feuer im Blut ergaben sich die Jungs um Sven Bockrath ihrem Schicksal. Das ist zu wenig für die Bezirksliga und nicht der Anspruch der Lohmarer Fans.

An dieser Stelle sollten die fairen Fans des WSV erwähnt werden, die sich mit dem Spot sehr zurückgehalten haben. Die Vereinsführung und auch die Spieler der Gäste blieben nach dem Schlußpfiff und tranken mit den SVLern zusammen das ein oder andere Kölsch.

Am kommenden Sonntag treten die Jungs im Auswärtsspiel in Oberkassel an. Das Spiel gegen den Oberkasseler FV beginnt um 15.00 Uhr.

Niederlage der zweiten Mannschaft

Die von Verletzungen geplagte Reserve der SVLer unterlag am vergangenen Sonntag der Zweitvertretung von Bad Honnef mit 2:4. Trotz einer guten Leistung mußten sich die Jungs um Consti Halpaus und Fabian Schultes den Gästen geschlagen geben.  Am Sonntag fahren die SVLer nach Oberpleis. Angepfiffen wird das Spiel gegen den TuS Oberpleis um 13 Uhr.

Die dritte Mannschaft hatte spielfrei und hat am kommenden Sonntag ihr Derby gegen die zweite Mannschaft vom TuS Birk. Anstoß in Birk ist um 13.00 Uhr.

Die Jungs hoffen weiter auf die Unterstützung ihrer Fans.

Derbe Niederlage nach desolater Leistung

Die erste Mannschaft des SV Lohmar ließ sich am vergangenen Sonntag regelrecht vorführen.

Nach dem ersten Sieg in der Bezirksligasaison sollten am vergangenen Sonntag beim SV Bergheim die nächsten drei Punkte eingefahren werden.

Auf dem Platz zeigten allerdings nur die Bergheimer das die Ligazugehörigkeit berechtigt ist. Schon nach wenigen Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Amin Immer konnte zwar kurzzeitig den Ausgleichstreffer, aber auch das brachte keine wirkliche Ruhe ins Team. Fast im direkten Gegenzug erzielten die Bergheimer den erneuten Führungstreffer zum 2:1. Nach einem weiteren Treffer ging es mit dem 3:1 Halbzeitstand in die Pause.

Was in der zweiten Halbzeit folgte, ich kaum in Worte zu fassen. Völlig desolat und ohne jegliche Gegenwehr ließen sich die Lohmarer Kicker ausspielen. Mit weiteren sechs Toren in der zweiten Halbzeit führten die Gastgeber die SVLer stellenweise vorgeführt. Ohne Thomas Schneider im Tor wäre das ganze noch viel drastischer ausgefallen.

Nach dem Abpfiff zeigte sich Trainer Sven Bockrah dann auch dementsprechend angefressen.

„ Ich bin Maßlos enttäuscht von der Mannschaftsleistung. Auch an einem schlechten Tag erwarten wir zumindest körperlichen Einsatz und absoluten Willen auf dem Platz, dies hat die Mannschaft heute nicht gezeigt.“

Nach so einer schwachen Leistung ist die Vorfreude auf das anstehende Derby gegen Wahlscheid natürlich sehr getrübt. Das Trainerteam wird unter der Woche hart mit der Truppe arbeiten. Das Derby am Donrather Dreieck wird um 15.15 Uhr angepfiffen.

Knappe Niederlage der Reserve

Mit einem unglücklichen 0:1 kehrte die zweite Mannschaft am Sonntag nach dem Auswärtsspiel beim FC Sankt Augustin ans Donrather Dreieck zurück. Trotz einer durchschnittlich guten Leistung konnten die Jungs um Consti Halpaus und Fabian Schultes den frühen Rückstand nicht aufholen und mußten sich am Ende mit der knappen Niederlage abfinden. Am Sonntag soll es gegen die Zweivertretung vom FV Bad Honnef wieder besser laufen und die nächsten drei Punkte sollen in Lohmar bleiben. Das Heimspiel beginnt um 13.00 Uhr.

Kantersieg der dritten Mannschaft

Mit einem klaren 7:1 besiegte die dritte Mannschaft den SV Birlinghoven II. Dabei zeigte sich das Team von Interimscoach Pascale Spiess bestens aufgelegt. Die Stimmung im Team war nach dem Schlußpfiff dementsprechend ausgelassen. Am kommenden Sonntag hat die Truppe spielfrei.

Neun Punkte bleiben am Donrather Dreieck

Die erste Mannschaft holt den ersten “Dreier“ mit einem Kantersieg und überzeugten mit ihrem Angriffsspiel.

Die Lohmarer Anhänger haben so lange drauf gewartet. Mit einem klaren 5:2 besiegten die SVLer am vergangenen Sonntag den SSV Bornheim. Das war der erste Sieg in der Saison und die ersten Lorbeeren für die gute Vorbereitung.

Von der ersten Minute an zeigten sich die Hausherren spielfreudig und entschlossen. Das erste Heimspiel nach der Winterpause sollte der Start in eine bessere Rückrunde werden. So erspielten sich die SVL direkt auch schon die ersten Torchancen. Im Gegenzug parierte ein glänzend aufgelegter Thomas Schneider jegliche Chancen der Gäste. In er 20. Minute erzielte Abdullah Uluisik den vielumjubelten Führungstreffer für die Lohmarer. Noch vor der Pause konnte der Stürmer sogar noch auf 2:0 erhöhen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Abdullah den dritten Treffer. Auch nach dem Treffer spielten die Jungs von Sven Bockrath weiter auf Angriff und setzten die völlig überraschten Gäste weiter unter Druck. Kapitän Jonas Timmer erzielte in der 65. Minute das 4:0. In der Zwischenzeit hatte sich allerdings Innenverteidiger Joshua Palmersheim verletzt und musste das Feld verlassen. Dies sorgte in der Lohmarer Hintermannschaft für etwas Unruhe und wurde von den Bornheimern in der 68. und 69. Minute mit zwei Gegentreffern eiskalt ausgenutzt. Kurz vor Schluß machte dann Neci Jelal Ali alles klar für die SVLer und der erste Sieg in der Bezirksligasaison war eingetütet.

Trainer Bockrath lobte den Willen und die Einstellung seiner Jungs auf dem Platz. Auch wenn die Entfernung zu den Nichtabstiegsplätzen noch weit entfernt ist, glaubt die Mannschaft noch an das Unmögliche. Dafür muß am kommenden Sonntag in Bergheim aber auch wieder gepunktet werden, Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr.

Reserve gewinnt knapp

Nach dem Abpfiff war erst einmal Durchatmen angesagt. Mit einem knappen 2:1 besiegte die zweite Mannschaft die Zweitvertretung vom SV Müllekoven und konnten sich am Ende vor allem beim Torhüter Christian Ennenbach bedanken, der zwischenzeitlich sogar einen Elfmeter parierte. Trotz einer relativ schnellen 2:0 Führung brachten sich die Lohmarer oft grundlos in Schwierigkeiten. Am Ende reichte es aber zum Sieg. Dementsprechend war dann auch die Freude im Team. Am Sonntag spielt die Truppe beim FC St. Augustin. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Auch die dritte Mannschaft hat gepunktet

Mit einem 2:0 besiegte die dritte Mannschaft die den SSV Happerschoß II und stabilisiert sich damit wieder im Mittelfeld der Kreisliga C. Trotz vieler Abgänge zeigt die Leistungskurve der Truppe wieder stark nach oben. Am Sonntag spielen die Jungs gegen die zweite Mannschaft vom SV Birlinghoven. Anstoß ist um 12.45 Uhr. Alle drei Mannschaften freuen sich wieder auf die Unterstützung der Lohmarer Anhänger.