Kategorie: Hauptseite

Derbysieger SV Lohmar

Die erste Mannschaft konnte das Derby gegen den TuS Birk klar für sich entscheiden.

Am vergangenen Sonntag stand das Derby zwischen dem SV Lohmar und dem TuS Birk am Donrather Dreieck an. Die Verantwortlichen des SVL hatten alle Maßnahmen zum Schutz der Zuschauer umgesetzt und konnten knapp 200 Zuschauer begrüßen.

Das Spiel begann vielversprechend da beide Mannschaften mit einer hohen Motivation in die Partie gestartet waren. Die Gäste aus Birk versteckten sich keineswegs und setzten die Hausherren in den ersten Minuten schon unter Druck. Die SVLer ließen sich allerdings nicht so schnell beeindrucken und liefen die Birker schon in der eigenen Hälfte an. In der 37. Minute gingen die Gäste nach einer Ecke überraschend mit 0:1 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Trainer Sven Bockrath hatte wohl in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es zur zwei Minuten bis Henning Pauls den Treffer zum 1:1 Ausgleich unterbringen konnte. Nur vier Minuten später erhöhte Amin Imer zur 2:1 Führung. In dieser Phase des Spiels ließen die Lohmarer wieder ihre alte Klasse aufblühen. In der 73. Minute erhöhte Jonas Timmer das Ergebnis auf 3:1 bevor der zuvor eingewechselte Mauro Senica in der 81. Minute den Schlusspunkt zum:  Derbysieg setzte.

Die SVLer zeigten trotz einiger Fehler eine gute Leistung und waren am Ende auch ein verdienter Sieger.

Zu erwähnen ist aber auch das Publikum. Die Zuschauer aus beiden Lagern verhielten sich vorbildlich und äußerst fair.

Am kommenden Sonntag fährt die Truppe zum SV Menden. Anpfiff ist um, Uhr Die Reserve, die am vergangenen Sonntag Spielftei hatte, tritt bereits um 13.00 Uhr beim FC Hennef II an.

Beide Mannschaften freuen sich wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.

Die Tradition weiterführen…

Am 01.10.2020 war es wieder so weit, die Firma Gekocon UG, lud wieder einmal eine Jugendmannschaft zu einem gemeinsamen Essen zum Donrather Grill ein.

Die Tradition besteht jetzt schon seit mehreren Jahren und wird auch dieses Jahr trotz Corona und den bestehenden Hygieneauflagen durchgeführt. Sodass sich die Geschäftsführerin Angelika Köhler und Ihr Ehemann Manfred (aktiver Spieler bei den Alten Herren und im Ältestenrat vertreten) sich an diesem Nachmittag mit der E-Jugend und deren beiden Trainern Paul Birka und Wolfgang Röger zusammentrafen.

Bei leckerem Essen, wie Pommes, Pizza oder Döner und Getränken wurde viel über Fußball gesprochen und man konnte sich austauschen und besser kennenlernen.
Nach dem Treffen sind alle Kinder mit vollem Magen und einem Grinsen nach Hause gegangen und das freut Angelika und Manfred, wie Sie nach dem Treffen berichten.
„Glückliche und zufriedene Kinder zu sehen ist immer was Schönes und sich dazu im Sportbereich zu engagieren ist für Beide selbstverständlich“ wie noch hinzugefügt wurde.

Deshalb nochmal ein großes Dankeschön an die Beiden und an Huseyin der den Donrather Grill betreibt und immer sehr leckere Speisen anbieten und den Verein mit tollem Essen unterstützt.

VIELEN DANK!!!

Harterkämpfter Sieg

Die erste Mannschaft besiegt Kaldauen knapp mit 4:3. Reserve wartet weiter auf die ersten Punkte

Das hatten sich die SVLer bestimmt einfacher vorgestellt. Das Heimspiel gegen den SSV Kaldauen stand bis zur 90. Minute auf der Kippe.

Die Lohmarer starteten gut in die Partie und erarbeiteten sich auch die ersten Torchancen. In der 20. Minute konnte Amin Imer dann auch den Treffer zur 1:0 Führung versenken. Nach dem Führungstreffer schlichen sich allerdings schon die ersten Fehler bei der Bockrath-Truppe ein. In der 31. Minute erzielten die Gäste aus Siegburg den Ausgleichstreffer zum 1:1. Noch vor der Pause fiel dann doch unerwartet auch noch der Führungstreffer für Kaldauen. Mit dem 1:2 ging es in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einem Lohmarer Blitzstart. Leon Dagge versenkte in der 46. Minute den Ausgleichstreffer und nur zwei Minuten später konnte Amin Imer die Führung zum 3:2 wieder auf die Lohmarer Seite holen. Im Anschluß spielten nur noch die SVLer und eigentlich war es eine Frage der Zeit, bis es zum nächsten Treffer kommen sollte. Vor dem Tor des Gegners wurden allerdings zahlreiche Torchancen vergeben. In der 83. Minute reiche eine einzige Chance für Kaldauen und es stand plötzlich 3:3. Trainer Sven Bockrath und der verletzte Kapitän Jonas Timmer spornten von der Seitenlinie noch mal alle Spieler an und der Druck auf das gegnerische Tor nahm wieder zu. Paul Orfgen, der in der 71. Minute für Innenverteidiger Christian Banz ins Spiel gekommen war, erlöste die Lohmarer

 in der 90.Minute mit dem Tor zum 4:3 Endstand.

Es war sicherlich keine Glanzleistung aber am Ende stehen wichtige drei Punkte auf dem Konto der Lohmarer. Am kommenden Sonntag muß die Truppe zur Spvgg Hurst-Rosbach. Anpfiff ist um 15.15 Uhr.

Gutes Spiel ohne Ausbeute

Die zweite Mannschaft muß weiter auf den ersten Erfolg warten. Trotz einer guten Leistung mußten sich die Jungs von Pascale Spiess und Kostas Rountas gegen den Tabellenführer FC Genclerbirligi Eitorf mit 1:3 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Lohmarer erzielte Kevin Potrykus (43.). Das Trainerteam war nach der Begegnung sehr frustriert Die Leistung sollte aber Ansporn für die kommenden Begegnungen sein. Am Sonntag geht es zum Tus Winterscheid. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr. Beide Mannschaften freuen sich wieder auf viele Fans.

Neue Trinkflaschen

Komplette Jugendabteilung mit Trinkflaschen vom Wahnbachtalsperrenverband ausgestattet

„Bye Bye Bottle – Ab jetzt keine Einwegflaschen mehr“ lautet das Motto, unter dem sich der Wahnbachtalsperrenverband an der Abfallvermeidung beteiligten.

Grund dafür: Jeder von uns verbraucht im Jahr rund 220 Kilo Verpackungen pro Kopf und hat im letzten Jahr laut Statistik rund 150 Liter Mineralwasser aus Einwegflaschen getrunken. Das bedeutet je nach Flaschengröße einen Verbrauch von 150 bis 300 Flaschen pro Kopf.

Mehrweg- statt Einwegflasche beziehungsweise Trinkwasser aus der Leitung und daher ganz ohne Flasche auskommen, sind einige Möglichkeiten zur Reduzierung des Kunststoffabfalls.

So erhielten wir für die komplette Jugend hochwertige Trinkflaschen aus Edelstahl.

Die Kinder bedanken sich sehr beim Sponsor und werden viel Spaß damit haben.