Wenig Glück in der Ferne

Lohmar (SB) Erste und zweite Mannschaft kehren ohne Punkte nach Lohmar zurück.

Gut gespielt aber nichts gewonnen. Das sagt eigentlich alles über das Auswärtsspiel beim SSV Homburg-Nümbrecht aus. Die Landesligamannschaft vom SV Lohmar verlor die Partie knapp und unglücklich mit 2:1. 

Nach einem guten Start ging die Gärtner-Truppe durch Jeffrey Eshun mit 0:1 in Führung. Im direkten Gegenzug folgte der Ausgleich der Gastgeber. Das Spiel war im weiteren Verlauf ausgeglichen und die Torchancen wurden auf beiden Seiten vergeben. In der 28. Minute zog sich Jonas Timmer nach einem Zweikampf eine schwere Verletzung am Knie zu und wurde durch Ibrahim Salis ersetzt. Das sorgte bei den SVLern für etwas Unruhe im Spiel, blieb aber ohne Folgen. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. 

Im zweiten Durchgang blieb es bei dem ausgeglichenen Spiel. Beide Mannschaften bemühten sich um den ersehnten Führungstreffer. In der 81. Minute erzielte der SSV Homburg-Nümbrecht den Führungstreffer zum 2:1. Die SVLer bemühten sich zwar noch um den Ausgleichstreffer, die Zeit bis zum Schlußpfiff reichte aber nicht mehr aus. Es blieb bei der knappen und unglücklichen Niederlage. Durch die anderen Ergebnisse am vergangenen Spieltag haben die Lohmarer den Anschluß zur Tabellenmitte noch nicht verloren und können am kommenden Sonntag gegen den TSV Germania Windeck wichtige Punkte einfahren. Das Spiel beginnt am Donrather Dreieck um 15.15 Uhr. 

Derbe Niederlage der zweiten Mannschaft

Die Reserve des SV Lohmar musste im Auswärtsspiel beim SSV Kaldauen eine heftige Niederlage einstecken. Mit einem klaren 4:0 wurden die Lohmarer Kicker nach Hause geschickt. In einer völlig verkorksten Partie versuchten die Jungs von Serge Omathuku vergeblich ihr Spiel in den Griff zu bekommen und gute Torchancen zu verarbeiten. Kaldauen spielte nicht viel besser, machten aber die Tore. Die SVLer wollen das Spiel schnell abhacken und am kommenden Sonntag Zuhause gegen den ASV St. Augustin II die nächsten drei Punkte einfahren. Anpfiff der Partie ins um 13 Uhr.

Zurück

Wieder Kantersieg der „Dritten“

 

Mit einem 2:7 Kantersieg beim FC St. Augustin II kehrte die dritte Mannschaft nach Lohmar zurück. Einer der großen Matchwinner war dabei Fulvio Vicente, der mit einem Viererpack maßgeblich zum Auswärtssieg beitrug. Die weiteren Treffer erzielten Christian Banz (36.), Julian Schmeder (45.) und Kamiran Keder (62.). Die Mannschaft zeigt sich in einer bestechenden Frühform und wird in dieser Saison wieder um die oberen Plätze in der Kreisliga C mitspielen. Am Sonntag kommt die zweite Mannschaft des SSV Kaldauen nach Lohmar. Anpfiff ist um 11. Uhr. Alle drei Lohmarer Mannschaften freuen sich wieder auf viele Zuschauer am Heimspielwochenende. 

Ereignisreicher Spieltag bei der SV-Lohmar-Fußballjugend

Lohmar (ED) F 2 trotz Niederlage mit viel Freude dabei

Die F 2 vom SV Lohmar hatte bei ihrem Auswärtsspiel beim FSV Neunkirchen-Seelscheid nicht wirklich eine Chance und mit 0:7 das Nachsehen. Der Altersunterschied war einfach zu groß und machte sich in allen Belangen bemerkbar. Für den jüngeren Jahrgang ist das erste Jahr in einer neuen Spielklasse immer eine große Herausforderung. Gerade vor diesem Hintergrund ist besonders hervorzuheben, dass sich die Kinder und Trainer der F 2, trotz der Niederlage, nicht den Spaß am Fußballspiel und ihre gute Laune nehmen lassen. Mehr Glück hatte die F 1 bei ihrem Spiel beim ASV Sankt Augustin. Einen kurzfristigen Rückstand zu Beginn des Spiel drehten die Lohmarer Kids bis zur Halbzeit in eine 3:1-Führung um. In Hälfte zwei wurde es dann richtig spannend. Augustin kämpfte sich auf ein zwischenzeitliches 4:4. Doch an diesem Tag hatte die Lohmarer F 1 mehr Fortune und erzielte schlussendlich noch den 5:4-Siegtreffer in einem mitreißenden Spiel. Ein toller Erfolg für das gesamte Team um das Trainerteam Robert-Thomas Koch und Ingo Kuhn. Auch die Lohmarer E 1 war an diesem Spieltag erfolgreich. Das Team von Trainer Andreas Becker bezwang die E 3 vom FC Hennef mit 4:2. Die D 2 musste auf dem Naturrasen beim FC Adler Meindorf antreten. Der Regen hatte dem Platz schwer zugesetzt und war mehr Acker, als Fußballplatz. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Lohmar Kicker des Jahrgangs 2006 in Schwung. 4:0 zur Pause und am Ende ein souveräner 13:0-Erfolg. Für die D 1 lief es hingegegen an diesem Spieltag nicht optimal. Die Jungs von Sebastian Runge mussten bereits am Freitagabend im Heimspiel gegen den SSV Kaldauen ran, „verschliefen“ die komplette erste Hälfte und lagen mit 0:3 zur Pause zurück. In den zweiten 30 Minuten lief es für die Lohmarer D 1-Jungs zwar besser, aber am Ende ging das Spiel doch mit 3:4 verloren. Schade, aber das passiert. Ganz anders lief es bei der C-Jugend des SV Lohmar. Die startete bei ihrem Auswärtsspiel beim SV Menden wie die Feuerwehr und ging nach nur wenigen Minuten mit 2:0 in Führung. Danach tat sich das Team von Andrè Drinhausen und Phillip Berg aber enorm schwer und musste arg kämpfen, um am Ende doch noch als der etwas glücklichere Sieger mit 2:1 vom Platz zu gehen. Noch nicht richtig in Schwung kommt die Lohmarer B 1-Jugend in dieser Spielzeit in der Bezirksliga. Das Heimspiel gegen den SV Deutz ging mit 0:6 verloren. Besser machte es die A-Jugend. Sie gewann ihr Heimspiel in der Kreissonderliga gegen die Auswahl vom TuS Oberpleis mit 2:1 und steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Dabei drehte die Lohmarer Mannschaft einen zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand zur Pause. Zudem parierte SVL-Torwart Kristoffer Geilenberg mit einem Super-Reflex einen Elfmeter des TuS Oberpleis und hielt damit sein Team im Spiel. Das machte sich nach der Pause bemerkbar. Durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte gelang, zwar etwas glücklich, aber doch verdient der Lohmarer Siegtreffer zum 2:1-Erfolg in der ersten Minute der Nachspielzeit. Ein schöner Abschluss für einen ereignisreichen Spieltag der SV Lohmar – Fußballjugend. 

 

Heimspielwochenende ohne Niederlage

Lohmar (SB) Landesligamannschaft mit Punkteteilung, Lohmar II und III mit Kantersiegen. 

Die erste Mannschaft des SV Lohmar trennte sich am vergangenen Sonntag im Lokalderby gegen den FV Bad Honnef mit einem 0:0 unentschieden. Dabei zeigten die Jungs um Thomas Gärtner im heimischen Stadion eine gute Leistung. Über die gesamte Spielzeit beherrschten die Gastgeber das Spiel. Die Angriffe endeten aber meistens am gegnerischen Strafraum. Die Gäste hatten außer einige wenige Konter dem Spiel der Lohmarer nicht viel entgegen zu setzen. Zu Kritisieren bleibt weiter die Torgefährlichkeit der SVLer. Die herausgespielten Torchancen wurden kläglich vergeben. Durch den zweiten Punkt im dritten Spiel verlieren die Lohmarer nicht den Anschluß zu den anderen Mannschaften in der Liga. Am kommenden Sonntag geht es zum SSV Homburg-Nümbrecht. Dort soll der erste „Dreier“ der Saison eingefahren werden. Anpfiff ist um 15.15 Uhr in Nümbrecht. 

Reserve schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel beeindruckt die zweite Mannschaft weiter die Gegner der Kreisliga B. Mit einem klaren 5:1 wurde der 1.FC Niederkassel II nach Hause geschickt. Schon in der dritten Minute gingen die SVLer durch Sven Bläss in Führung. Mit weiteren Treffern durch Louis Lendell (19.) und Ben Engels (29.) ging es mit der komfortablen 3:0 Führung in die Halbzeit. 

Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 58. Minute, bis Sven Bläss seine Top-Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 krönte. In der 60. Minute erzielten die Gäste den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 4:1. Daniel Schultes besiegelte mit dem Schlusstreffer zum 5:1 das Endergebnis. Am nächsten Spieltag geht es zum ersten Härtetest für die Reserve. Beim SSV Kaldauen stehen die Jungs vor einer schwierigen Aufgabe. Die Partie beginnt um 15.00 Uhr.

Schützenfest der dritten Mannschaft

Mit einem unglaublichen 11:0 schlug die dritte Mannschaft am vergangenen Sonntag den TuS Eudenbach II vor heimischer Kulisse. Die völlig überforderten Gäste hatten überhaupt keine Chance gegen die spielstarken SVLer. Die Toren erzielten Nils Kingen (3.), Marc Trunk (18.), Christian Banz (24.), Sascha Pfeiffelmann (33.), Stefan Seiler (37.), Fulvio Vicente (52./56./68.), Ingo Gottschalk (65.), Patrick Diessner (67.) und Nderim Qorrolli (88.). Im nächsten Spiel trifft die Truppe im Auswärtsspiel auf den FC St. Augustin II. Anstoß ist um 13.00 Uhr. 

Der erste Punkt ist eingefahren

Der SV Lohmar trotzte dem favorisierten Deutz 05 einen Punkt ab und scheint in der neuen Saison angekommen zu sein

Lohmar (SB) Die Gäste aus Deutz, die als möglicher Aufstiegsaspirant gehandelt werden, hatten sich bestimmt mehr erhofft. Mit einer guten Vorstellung erkämpfte sich die Landesligamannschaft des SV Lohmar ein 1:1 bei herrlichstem Fußballwetter.
Den besseren Start hatte die Gärtner-Truppe. Bereits in der 12. Minute fasste sich Patrick Njangue ein Herz und erzielte mit einem leicht abgefälschten Fernschuss den Treffer zum 1:0. Denis Durukanli, ehemaliger Keeper der Lohmarer, hatte keine Chance den Ball zu parieren.
Weiter auf Augenhöhe erarbeiteten sich auch die Deutzer die ersten Chancen. In der 26. Minute erzielten die Gäste den Ausgleich zum 1:1. Die heimischen Zuschauer befürchteten, dass die junge Truppe der SVLer nun einbrechen würde. Dies war aber nicht der Fall. Mit guten Angriffen und einer stabilen Abwehr stemmten sich die Gastgeber gegen den starken Gegner. Torchancen auf beiden Seiten wurden zuletzt von den Torhütern beider Seiten verhindert.
Am Schluss war das 1:1 ein gerechtfertigtes Ergebnis. Der erste Punkt in der neuen Saison ist eingefahren und die Junge Truppe um Thomas Gärtner spielt sich langsam in der Landesliga ein. Am kommenden Sonntag folgt das nächste Heimspiel gegen Bad Honnef. Da soll nun der erste „Dreier“ eingetütet werden. Anpfiff ist um 15.15 Uhr.
Topstart der zweiten Mannschaft.
Mit dem zweiten Sieg in Folge hat die zweite Mannschaft einen Topstart in der Kreisliga B hingelegt. Im Auswärtsspiel beim FC Kosova siegten die Jungs von Serge Omathuku klar mit 2:4. Ein Highlight des Spiels war der Dreierpack von Leon Dagge (20/38/87). Der junge Stürmer spielte die Hintermannschaft der Gastgeber zeitweise schwindelig. Den vierten Treffer erzielte Sven Bläss (57.), der damit im zweiten Spiel seinen zweiten Treffer feiern durfte. Die zweite Mannschaft zeigt sich in Topform und nimmt die Kreisliga B bestens an. So kann es weitergehen. Am Sonntag kommt der 1.FC Niederkassel II zum Donrather Dreick. Start der Partie ist um 13 Uhr.
Niederlage der dritten Mannschaft.
Die dritte Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen den TV Rott klar mit 2:4. Die SVLer erwischten einen schlechten Tag und kamen gegen die spielstarken Gegner nie richtig ins Spiel. Am kommenden Sonntag Trifft die Truppe vom Trainerteam Wendt, Rountas und Rörig auf den TuS Eudenbach II. Anstoß ist um 11 Uhr am Donrather Dreieck.
Am kommenden Heimspielwochenende wird auch die neue Treppe am Vereinsheim eingeweiht. Alle drei Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Besucher bei ihren Spielen.

Neue Treppe für das Clubheim

Lohmar (SB) Am vergangenen Spieltag lud der SV Lohmar die Sponsoren ein.

„ Es ist kaum mit Worten zu beschreiben was hier entstanden ist“. Mit diesen Worten begann der erste Vorsitzende, Manni Schellberg, seine kurze Ansprache zur Treppeneinweihung am Clubheim. Unter dem Motto „Wir schaffen das“ haben sich viele Menschen zusammengetan um dieses Bauprojekt in die Tat umzusetzen. Die Sponsoren sind aber nicht etwa Global Player oder Großunternehmer gewesen, es waren Trainer, Eltern, Fans, Gäste, Spieler, Betreuer und sogar die Kinder von der F und D Jugend. Die Bauherren waren auch keine Unternehmer, sie hießen Jose Frießem und René Geilenberg. „Das ist der Beweis, dass dieser Verein lebt und dass es großartige Menschen im SV Lohmar gibt“ freute sich der Vorsitzende. Der gesamte Vorstand sagt herzlichen Dank an alle, die Großartiges geleistet haben.