Torfestival am Donrather Dreieck

Die erste Mannschaft zeigt sich weiter in beeindruckender Form. Reserve schießt sich den Frust von der Seele.

Es war ein Spieltag wie im Bilderbuch für den SV Lohmar. Viele Zuschauer fanden sich am Donrather Dreieck ein, und diese wurden nicht enttäuscht. Ein wahres Torspektakel mit insgesamt 23 Toren war zu bestaunen.

Den Anfang machte die Reserve, die gegen die zweite Mannschaft vom SV Müllekoven spielte. Mit einem 9:4 Kantersieg schlugen die Jungs von Kosta Rountas und Pascale Spies die Gäste aus Troisdorf. Dabei zeigte Mauro Senica einmal mehr seine Trefferqualität vor dem gegnerischen Tor. Mit vier Treffern (5./52./60./87.) trug sich der Stürmer in die Torschützenliste ein. Die weiteren Tore erzielten Niko Bökert(48.), Leo de Sousa(54.), Adriatik Dragusha(65.), Patrick Diessner(70.) und Malik Mohamud(80.). Damit schossen sich die Jungs den Frust der letzten Niederlage von der Seele und zeigten eine beachtliche Leistungssteigerung. Am Sonntag trifft die Truppe Auswärts auf die zweite Mannschaft vom TSV Wolsdorf. Das Spiel beginnt um 13.00 Uhr.

Erste rockt die Kreisliga

Mit einem 8:1 Schützenfest gegen den 1.FC Niederkassel II zeigte sich die erste Mannschaft wieder in absoluter Torlaune. Bereits in der 10. Minute brachte Jonas Timmer die Elf von Trainer Sven Bockrath mit 1:0 in Führung. In der 22. Minute scheiterte David Schröer vom Elfmeterpunkt am Torhüter der Gäste. Nur eine Minute später versenkte Goalgetter Henning Pauls das Leder zum 2:0 und in der 31. Minute erzielte er auch noch den Treffer zum 3:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Truppe weiter in Torlaune. Leon Dagge eröffnete die Torflut mit seinem Doppellpack in der 51. und 54. Minute. Weitere Treffer wiederum durch Henning Pauls (66./71.) und Amin Imer(87.) besiegelten den fünften Kantersieg im siebten Spiel. Die SVLer zeigen sich weiter in bestechender Form. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Kaldauen. Anpfiff hier ist um 15.00 Uhr.

Topspiel am 27.Oktober

Das nächste Heimspiel wird ein ganz besonderes. Der SV Lohmar empfängt den momentanen Spitzenreiter SV Leuscheid am Donrather Dreieck. Das wird ein Leckerbissen für alle Fußballfans. Beim Spitzenspiel brauchen die Jungs wieder zahlreiche Unterstützung. Anpfiff ist um 15.15 Uhr. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch wieder bestens gesorgt.

Sieg im Dauerregen

Mit einem klaren 5:1 gegen Umutspor Troisdorf bleibt die Bockrath-Truppe weiter ungeschlagen. Reserve mit klarer Niederlage.

Es war zeitweise eine Wasserschlacht. Der ununterbrochene Regen konnte die erste Mannschaft aber nicht vom nächsten torreichen Sieg abhalten. Ohne die Stammspieler Jonas Timmer und Henning Pauls taten sich die SVLer am Anfang der Begegnung noch etwas schwer, steigerten sich aber zur Mitte der ersten Halbzeit. Die Tore für die Lohmarer erzielten Daniel Rennen, Kevin Atilla(2), Amin Imer und Janik Derenbach. Duch das verschobene Spiel gegen SF Troisdorf steht die Truppe nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag kommt die zweite Mannschaft vom 1.FC Niederkassel. Die Gäste stehen zwar auf einem unteren Tabellenplatz, Trainer Bockrath warnte aber vor einem lässigen Auftritt. „Wir nehmen jeden Gegner ernst und gehen immer fokussiert in die nächste Begegnung“, so der Trainer. Das Spiel am Donrather Dreieck beginnt um 15.15 Uhr.

Niederlage der Reserve

Die zweite Mannschaft des SV Lohmar musste sich am Sonntag mit 1:5 beim TuS Oberpleis II geschlagen geben. Beim Tabellenzweiten war für die Truppe von Kosta Rountas und Pascale Spies nichts zu holen. Das Ergebnis fiel am Ende etwas zu hoch aus und spiegelt nicht die Leistung der SVLer. Den Ehrentreffer erzielte Mauro Senica. Am kommenden Sonntag ist die Zweitvertretung vom SV Müllekoven zu Gast in Lohmar. Das Spiel beginnt um 13 Uhr.

Beide Teams freuen sich wieder über eine zahlreiche Unterstützung.

Weiter in der Erfolgsspur

Die erste Mannschaft bleibt nach dem klaren Heimsieg gegen Hurst/Rosbach weiter auf dem ersten Tabellenplatz. Reserve mit zweitem Sieg in Folge.

Der Höhenflug geht weiter. Die Truppe von Sven Bockrath zeigte auch am vergangenen Wochenende wieder eine gute Leistung und erzielte in der zweiten Halbzeit sogar zwei Treffer in Unterzahl.

Die SVLer begannen die Begegnung, wie schon in den vergangenen Wochen, mit ihrem druckvollen Angriffsspiel. Kevin Atilla netzte dann auch schon in der 5. Minute den Ball zum 1:0 Führungstreffer ein. Leon Dagge(14.) und wiederum Kevin Atilla(19.) erhöhten das Ergebnis schnell auf 3.0. Ab der Mitte der ersten Hälfte ließen es die SVLer dann etwas ruhiger angehen und die ersten Fehler schlichen sich ein. In der 35. Minute kamen die Gäste dadurch auch zum Anschlußtreffer. Dies gefiel dem Lohmarer Trainer überhaupt nicht und dementsprechend zeigte er sich an der Linie auch etwas aufgebracht. Beim Spielstand von 3:1 pfiff der Schiedsrichter dann auch zur Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang begann etwas kurios. Jonas Timmer kassierte nach einem leichten Faulspiel die Gelbe Karte. Nur Sekunden später zeigte der Schiedsrichter dann auch noch die Gelb/Rote Karte. Somit waren die Hausherren für den Rest des Spiels in Unterzahl. Trainer Bockrath stellte die Truppe um und dies zündete sofort. Auf dem Platz bemerkten die Zuschauer keinen Unterschied und die SVLer spielten munter weiter. In der 68. Minute erzielte Henning Pauls den Treffer zum 4:1 und krönte damit seine hervorragende Leistung. Der zuvor eingewechselte Amin Imer erhöhte das Ergebnis noch vor dem Schlußpfiff zum 5:1 Endstand. Die Mannschaft zeigte über die gesamte Spielzeit warum sie auf dem begehrten Tabellenplatz steht. Am Sonntag fahren die Jungs zum Auswärtsspiel gegen Umutspor Troisdorf. Das wird ein schwereres Spiel, die Troisdorfer stehen auf dem fünften Tabellenplatz und gelten als sehr heimstark.  Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Zweiter Sieg in Folge

Die zweite Mannschaft konnte ihren ersten Heimsieg einfahren. Sie gewannen gegen Umutspor II mit 3:2. Dabei zeigten die Jungs Von Pascale Spiess und Kostas Rountas eine sehr gute erste Halbzeit und eine eher schwache zweite Hälfte. Die Treffer für die SVLer erzielten Domenik Mohr(8.), Aldrin Rexhay(10.) und Niko Bökert(22.). Am Sonntag geht ez zur Zweitvertretung vom TuS Oberpleis. Das Spiel beginnt um 13.00 Uhr.

Beider Mannschaften freuen sich nach ihren guten Leistungen wieder auf zahlreiche Schlachtenbummler.

Führungsduo im Amt bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung der SV Lohmar wurde das Duo Manni Schellberg und Frank Schulz im Amt bestätigt. Maximilian Kühn übernimmt die große Aufgabe der Kassenführung.

Der SV Lohmar hielt am vergangenen Freitag seine ordentliche Mitgliederversammlung ab. Manni Schellberg eröffnete die Sitzung mit einigen Begrüßungsworten und der obligatorischen Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder. Der Vorstand und die Abteilungsleiter berichteten danach über das vergangene Jahr.

Im Anschluss verabschiedete der Vorsitzende die verdienten Vorstandsmitglieder, die aus dem Gremium ausgeschieden sind. Der SVL bedank sich auch auf diesem Wege noch einmal bei Kathrin Schellberg, Robin Breuer und Martin Fielenbach für die hervorragende Arbeit im Verein. Alle drei bleiben dem SV Lohmar erhalten und boten auch weiterhin ihre Hilfe an.

Frank Zimmermann vom Ältestenrat übernahm für kurze Zeit die Leitung der Sitzung um die Wahl des ersten Vorsitzenden zu leiten. Manni Schellberg wurde einstimmig im Amt bestätigt und bedankte sich im Anschluss für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Frank Schulz wurde ebenfalls einstimmig im Amt des zweiten Vorsitzenden wiedergewählt. Neu im Team ist Maximilian Kühn, der das Amt des 1. Kassierers übernahm. Der studierte BWLer hat sich in den vergangenen Monaten schon gut in das Thema eingearbeitet und überzeugte die Mitglieder bei seiner Vorstellung mit seinen klaren Worten. Ihm zur Seite steht zukünftig Amin Imer, der als zweiter Kassierer gewählt wurde. Weiter im Amt bleiben Oliver Patera als Geschäftsführer und Niko Bökert als stellv. Geschäftsführer. Als neue Beisitzer übernehmen Fabian Schultes (verschiedene Aufgaben) und Matthias Pütz (die Mitgliederverwaltung) im Vorstand. Leiter im Jugendausschuss bleibt weiterhin Basti Runge.

Mit der einstimmigen Wiederwahl des Führungsduos bekannten sich die Teilnehmer der Mitgliederversammlung klar zum eingeschlagenen Weg des Vereins. „Wir haben noch eine Menge Arbeit vor der Brust aber der Verein macht uns allen wieder richtig Spaß“, freute sich Manni Schellberg nach der Bestätigung des Vorstands.